Neues

Präsentation und Lampenfieber

Präsentationen, Vorträge, Impulsauftritte – all das gehört heute zum täglichen Alltag am Arbeitsplatz. Nicht selten jedoch sind Auftritte dieser Art mit Aufregung oder gar Lampenfieber bei den Akteuren verbunden. Ein Thema, über das weniger geredet wird, könnte es doch beim Gegenüber den Eindruck von Schwäche hervorrufen. Ich durfte vor ein paar Wochen ein Training zum Thema Präsentation und Lampenfieber geben und möchte hier gerne einige Tipps für eine gelungene Präsentation teilen.

3 Tipps für eine gelungene Präsentation

  • Gute Vorbereitung ist die Basis! Überlegen Sie sich im Vorfeld nicht nur, was Sie rüberbringen wollen, sondern auch, was das Publikum erwartet. Beantworten Sie für sich daher folgende Fragen: Wie ticken die Zuhörer? Welches Vorwissen haben sie? Welche Art von Präsentationen sind sie bisher gewöhnt? Was ist das Ziel meines Vortrags? Wie kann ich dies möglichst nachhaltig erreichen?
  • Abwechslung ist die Würze einer jeden Präsentation! Sowohl in Nutzung von unterstützenden Medien als auch in Ihrer Sprache, Ihrer Körperhaltung, Ihrer Art der Vermittlung sollten Sie unterschiedliche Impulse setzen. Power Point alleine ist gähnend langweilig. Nutzen Sie zusätzlich ein White-Board an dem Sie eine Live-Zeichnung entwickeln, Gegenstände/Anschauungsmaterial zum Unterstützen Ihrer Erläuterungen oder ein schön gestaltetes Flipchart. Die Wahl hängt natürlich vom Anlass und der Örtlichkeit und auch von Ihrer Persönlichkeit ab. Schauen Sie, womit Sie sich wohl fühlen. Was Sie betrifft: Nutzen Sie den Platz, stehen oder sitzen Sie nicht nur an einem Platz. Bewegen Sie sich. Erzählen Sie eine Geschichte oder einen Witz, knüpfen Sie an einer kürzlichen Begebenheit an, die Fragen aufwarf. Seien Sie kreativ!
  • Fühlen Sie sich wohl mit dem, was Sie tun. Sorgen Sie im Vorfeld für eine Atmosphäre, die Ihnen gut tut – die richtige Musik, Stille, eine Yogaübung oder vielleicht auch ein ganz normales Gespräch zwischen Kollegen. Üben Sie die Präsentation in dem Maße, in dem Sie persönlich es brauchen, um sich in Ihrer Mitte zu fühlen. Haben Sie Spaß und verkrampfen Sie nicht – auch, wenn etwas nicht so läuft wie geplant. Meist merkt das niemand und wenn doch, macht es Sie in der Regel nur sympathisch und menschlich.

Zusammenfassende Erfolgsfaktoren: Vorbereitung, Abwechslung und innere Einstellung führen zu einer gelungenen Präsentation oder einem mitreißenden Vortrag.

Gerne unterstütze ich auch Sie auf dem Weg zur gelungenen Präsentation. Kontaktieren Sie mich gerne!